Zeit-Akupunktur2017-12-22T15:08:31+00:00

SONNENZEIT-UHRZEIT

ZI WU LIU ZHU

LING GUI BA FA

Grundlagen

Die Wortschöpfung „Zeit-Akupunktur“ soll die Kombination der Energetik der Zeit mit der Energetik der Akupunktur verdeutlichen. Durch den Einbezug des Zeitaspekts in die Behandlung wird die Akupunktur optimiert. Wir behandeln wie die alten Meister.

In der Jin- und Yuan-Zeit (12. bis 13. Jh.) entstanden die zwei klassischen Methoden Zi Wu Liu Zhu Zhen Fa und Ling Gui Ba Fa  mit je zwei Untergruppen.

Als Grundlage für die Zeit-Akupunktur dient ein zyklisches Zeitverständnis. Das Jahr, der Monat und der Tag sind Beispiele solcher Zyklen. Jeder Zyklus wird weiter unterteilt. So beinhaltet ein Jahr zwölf Monate und ein Tag zwölf chinesische Doppelstunden. Jede Zeiteinheit wird charakterisiert durch die Yin-Yang-Polarität und die fünf Wandlungsphasen. Diese daoistischen Konzepte sind uns in der Akupunktur bestens bekannt. Auch hier finden wir die Unterteilung in zwölf, beispielsweise die zwölf Leitbahnen. Es liegt auf der Hand, dass Zeit und Akupunktur, beide charakterisiert durch die Yin-Yang-Polarität und die fünf Wandlungsphasen, miteinander abgeglichen und kombiniert werden können.

Hintergrundinformationen

Ausführliche Hintergrundinformationen über die zeitbasierten Akupunktur-Methoden Zi Wu Liu Zhu Zhen Fa und Ling Gui Ba Fa finden Sie im Manuskript „Theoretische Grundlagen und Konzepte“, welches dem Wheel of Time Acupuncture beiliegt. Das Manuskript beantwortet Ihre Fragen, wenn Sie sich über die Anwendungen der „Zeit-Akupunktur-App“ oder des “Wheel of Time Acupuncture” hinaus informieren wollen.

SONNENZEIT-UHRZEIT

Zeitverständnis der alten Chinesen

Zur Zeit der Entstehung dieser klassischen Methoden der Zeit-Akupunktur war unsere heutige Uhrzeit nicht bekannt. Als Referenz diente die Sonnenzeit. Die alten Chinesen gründeten die Zeit-Akupunktur auf der Erkenntnis, dass physiologische Funktionen unter dem Diktat der Sonne stehen. Dieses Wissen untermauern auch viele Ergebnisse der modernen Chronobiologie.

Heutige Anwender von Zi Wu Liu Zhu Zhen Fa und Ling Gui Ba Fa müssen sich deshalb zwingend an die definierenden Bedingungen der Methoden halten. Das bedeutet, dass die lokale Uhrzeit auf die aktuelle Sonnenzeit umgerechnet werden muss.

Die Berechnung der Sonnenzeit aus der lokalen Uhrzeit ist jedoch kompliziert und die Zeit dafür im Praxisalltag meist zu knapp. Zwar erschienen diverse Publikationen zum Thema, aber diese bieten für die Berechnung oftmals wenig praktikable Hilfestellung. Dieses Problem wird durch die neue Zeit-Akupunktur-App gelöst. Die klassischen zeitbasierten Akupunkturmethoden sind damit einfach und zuverlässig anwendbar.

Berechnungshilfen

Sonnenuhr

Sonnenuhr

Beispiel: Sonnenuhr an der Kapelle Siebeneich, Kerns, CH (8.27°E). Fotografiert am 21.5.2016; lokale Uhrzeit (CEDT = UTC+02:00): 14:25

Diese Sonnenuhr ist geeicht auf Echtzeit (=Winterzeit). Da zum Zeitpunkt des obigen Bildes die Sommerzeit aktiv war, muss auf die Winterzeit umgerechnet werden:

Lokale Echtzeit (Zonenzeit CET =UTC+01:00): 13.25

Der Schatten des Zeigers fällt in etwa auf die Markierung für 13:30. Dies entspricht der lokalen Uhrzeit entsprechend der Winterzeit.

Die korrekt berechnete Sonnenzeit für das obige Beispiel wäre jedoch 13.01 (siehe Uhrzeit-Sonnenzeit-Rechner)

Die Siebeneicher-Sonnenuhr zeigt also nicht die wirkliche Sonnenzeit an, wie eine richtige antike Sonnenuhr das tun müsste.
Erklärung dieses Widerspruchs: Das abgebildete Zifferblatt wurde so auf die Kapelle aufgemalt, dass der Zeiger in etwa die lokale Uhrzeit ohne Korrektur der Sommerzeit angibt und nicht die Sonnenzeit.

ZI WU LIU ZHU

Zi Wu Liu Zhu Zhen Fa – 子午流注针

Zi Wu Liu Zhu heisst frei übersetzt „Akupunkturmethode entsprechend dem Strömen der Zeit“. Die Begriffe Zi Wu und Liu Zhu gehen auf die klassischen Bücher Huang Di Nei Jing (um 200 v. Chr.) und Nan Jing (um 200 n. Chr.) zurück.

Diese Form der Chronoakupunktur wird oft als astronomische Akupunktur bezeichnet. Sie behandelt Pathologien der zwölf Meridiane und verwendet dazu die Fünf Transport-Shu-Punkte und die Ursprungs-Yuan-Qi-Punkte auf den Yang-Meridianen.

Es werden zwei Grundformen unterschieden. Die erste Methode, Na Zi Fa, verwendet Erdzweige. Die zweite Methode heisst Na Jia Fa und verwendet die Himmelsstämme.

Zi Wu Liu Zhu Zhen Fa: Na Zi Fa – 拿子法

Alle Akupunkteure werden Na Zi Fa, die erste Methode von Zi Wu Liu Zhu Zhen Fa, kennen. Sie beinhaltet diverse Anwendungen der Meridianuhr.

„Na – 拿“ heisst „nehmen“. „Zi – 子“ ist der erste Erdzweig, steht aber stellvertretend für die Erdweige allgemein. „Fa– 法“ heisst „Methode“.  „Na Zi Fa“ – 拿子法 – „Nimm die Zweige Methode“ – ist also die Methode, die mit den Erdzweigen arbeitet.

Dies ist die einfachste Chronopunktur-Methode. Sie beruht auf der Kombination der 12 Doppelstunden der „Merdian-“ oder „Organuhr“ mit den „Fünf Transport-Shu-Punkten“.

Den theoretischen Hintergrund für das System liefern einerseits die Organuhr mit den Zuordnungen der Erdzweige zu den Meridianen und andererseits die Energetik der Fünf Transport-Shu-Punkte mit ihren klassischen Wirkqualitäten und den Regeln entsprechend den fünf Wandlungsphasen.

Meridianuhr

Die Anwendung der Meridianuhr beinhaltet viele Strategien, wie beispielsweise:

  • verschiedene Strategien zur Tonisierung, verschiedene Strategien zur Sedierung
  • Strategien der fünf Transport-Shu Punkte in Bezug auf die klassischen Indikationen, in Bezug auf die Indikationen der Elemente und in Bezug auf saisonale Indikationen
  • verschiedene Strategien zur Behandlung von Problemen auf der Ebene der Meridiane
  • Strategien zur Behandlung von Problemen auf der Ebene der inneren Organe
  • Strategien zur Behandlung der Zang-Organe
  • Strategien zur Behandlung der Fu-Organe
  • Behandlungsstrategien über Funktionen von spezifischen Punkten (Durchgangs-Luo-Punkte, Ursprungs-Yuan-Punkte, Spalten-Xi-Punkte, untere Meer-Xiahe-Punkte, Wurzel-Ben-Punkte, Rücken-Shu-Punkte, Alarm-Mu-Punkte)
  • Anwendungen der Gastgeber-Gast Regel
  • Anwendungen der Mittags-Mitternachts-Regel

In der Zeit-Akupunktur-App werden diese Strategien detailliert erklärt.

Zi Wu Liu Zhu Zhen Fa: Na Jia Fa – 拿甲法

Wegen der Effizienz dieser Methode nenne ich die Behandlungspunkte „Joker-Punkte“.

Na Jia Fa ist die zweite Methode von Zi Wu Liu Zhu Zhen Fa. Die offenen Punkte ergeben sich aus der Integration vieler energetischer Konzepte der chinesischen Medizin.

„Na – 拿“ heisst „nehmen“. „Jia – 甲“ ist der erste Himmelsstamm, steht aber für die Himmelsstämme allgemein. „Fa – 法“ heisst „Methode“.  „Na Jia Fa – 拿甲法“ – „Nimm die Stämme Methode“ – ist also die Methode, die mit den Himmelsstämmen arbeitet.

LING GUI BA FA

Ling Gui Ba Fa – 灵龟八法 – Methode der achtfach wirkkräftigen Schildkröte

Die Behandlung erfolgt über die Acht Extrameridiane, deren spezielle Energetik für die sinnvolle Anwendung beachtet werden soll.

Zwei Methoden

Ling Gui Ba Fa umfasst zwei Methoden, nämlich Ling Gui Ba Fa – Original Style, die Originalform, und Fei Teng Ba Fa, eine vereinfachte Form des Ling Gui Ba Fa.

Die Methoden des Ling Gui Ba Fa werden auch als nummerische Akupunktur bezeichnet, im Unterschied zur astronomischen Akupunktur, die sich auf Zi Wu Liu Zhu Zhen Fa bezieht.

Indikationen

Der wichtigste Gesichtspunkt bei beiden Methoden ist wohl, dass über die Kanäle der Extrameridiane direkt die Tiefe, die Yuan-, oder konstitutionelle Ebene erreicht werden kann. Unter diesem Gesichtspunkt behandelt man über die acht Extrameridiane primär Zustände, welche die wertvollen Essenzen – Jing – 精 –  betreffen. Dies sind chronische, schwerwiegende, eventuell sogar ererbte, konstitutionelle Leiden.

Ein weiterer Aspekt für die Indikation ergibt sich aus dem Meridian-Verlauf eines Extrameridians, welcher mehrere der zwölf Hauptmeridiane umfassen kann. So beinhaltet beispielsweise der Yang Wei Mai das Gebiet des BL-, GB-, SI- und TE-Meridians. Oder anders ausgedrückt: Durch die Behandlung eines Extrameridians wird ein breiteres Gebiet abgedeckt, als durch die Behandlung eines Hauptmeridians.

Und schliesslich lassen sich Polaritäts-Zustände gut über die Extrameridiane behandeln. Darunter sind Ungleichgewichts-Zustände zwischen beiden Seiten des Körpers und der Meridiane zu verstehen. Die Links-Rechts- und Oben-Unten-Punkte-Kombinationen entsprechend dem üblichen Konzept zur Behandlung mit den Verbindungs- und Zusammenkunftspunkten der Acht Extrameridiane eignen sich bestens für solche Problem.

Übersetzung

Ling –  灵 –  heisst wirkungsvoll oder beseelt. Gui – 龟 –  ist die Schildkröte. Ba – 八 –  heisst Acht und Fa – 法 die Methode.

Die geläufige, symbolträchtige Übersetzung von Ling Gui Ba Fa – 灵龟八法 –  lautet also „Die Methode der Achtfach Wirkkräftigen Schildkröte“ oder in Englisch „The Eight Methods of Magic Turtle“.

Fei – 飞 –  heisst fliegen. Teng – 腾 – heisst emporsteigen.

Fei Teng Ba Fa – 飞腾八法  –  kann als „Achtfache Methode des Emporfliegens“ oder in Englisch als „The Eight Techniques of Soaring“ übersetzt werden.

Hintergrund

Ling Gui Ba Fa und Fei Teng Ba Fa verbindet die Energetik der acht Extrameridiane mit den Erkenntnissen aus altem daoistischem Wissen: He Tu (Die Karte vom Gelben Fluss) und Luo Shu (Die Schrift vom Fluss Lo), die acht Trigramme in der Ordnung von Fu Xi (Früher Himmel) und Wen Wang (Später Himmel) sowie die Theorien der Himmelstämme und Erdzweige.